Die umstrittensten Entscheidungen in der UEFA Champions League

Jeder Klub in Europa träumt davon, in der Champions League zu spielen. Der Wettbewerb ist einer der renommiersten Wettbewerbe in Europa. Das Finale ist eines der größten Spiele der Fußballwelt, da das Spiel das beste europäische Team über 90 Minuten entscheidet.

Die Größe des Wettbewerbs und des Spiels meint, dass viele Fußball-Wette vor dem Spiel abgeschlossen werden

Aber nicht nur die besten Teams machen mit. Die besten Schiedsrichter und Schiedsrichtergespann aus dem Kontinent machen auch mit, die Spiele zu leiten. Obwohl sie als die besten Fußballverantwortliche in Europa gelten, trafen sie einige umstrittene Entscheidungen im Verlauf der Jahre.

Umstrittene Rote Karte

In der Saison 2016/17, war Real Madrid das erste Team seit der Neugründung, die aufeinanderfolgende Champions League-Titel gewann. Obwohl Real Madrid das Turnier letztendlich gewann, gab es in ihrem Viertelfinale gegen FC Bayern München viele Kontroversen und Entscheidungen, die dem spanischen Team halfen.   Eine sehr umstrittene Entscheidung geschah in den letzten zehn Minuten, als Arturo Vidal eine rote Karte erhielt. Es war die zweite Gelbe Karte für den Chilene aber Wiederholungen zeigen, dass Vidal den Ball offen und ehrlich gewann. Die Entscheidung war noch schlimmer für die Bayern-Fans, weil Real Madrid Mittelfelder Casemiro nur vor wenigen Minuten eine zweite Gelbe Karte wegen eines Fouls gegen Arjen Robben vermied. Es gab noch mehr Kontroverse in der Verlängerung. Innerhalb von den 5 Minuten (104. – 109.), traf Cristiano Ronaldo zwei Tore, die sichtbar abseits waren, Real Madrid mit insgesamt eine 5:3 Führung zu geben. Real Madrid traf ein weiteres Tor aber angesichts der Qualität der Teams, war es eine Enttäuschung, dass das Spiel mit so viele Kontroverse beendete.

Nani‘s Rote Karte

Manchester United und Real Madrid spielen gegeneinander ganz selten. Aber wenn sie Kopf an Kopf liegen, ist das Spiel normalerweise sehr aufregend.  Das Rückspiel 2013 im Old Trafford war vielleicht das umstrittenste Spiel zwischen den europäischen Giganten. Manchester United führte mit insgesamt 2:1 und hatte das Viertelfinale vor Augen, bevor die berüchtigte Rote Karte produziert wurde. In der 56. Minute, Nani versuchte den Ball in Kung-Fu Manier zu kontrollieren. Leider für den Flügelspieler trat er auch seinen Gegenspieler Alvaro Arbeloa um, obwohl er die Augen auf den Ball richtete. Schiedsrichter Cuneyt Cakir produzierte eine Rote Karte zur Überraschung aller Zuschauer im Stadion, vor allem ein tobender Sir Alex Ferguson. Real Madrid nutzte die Situation aus und gewann letztendlich 3:2 nach Hin- und Rückspiel.

„Es ist eine Blamage“

Das Rückspiel zwischen FC Chelsea und FC Barcelona im 2009 Halbfinale ist wahrscheinlich das umstrittenste Spiel in der Champions League-Geschichte.  Mit einem anerkennenswerten 0:0 in Barcelona, FC Chelsea musste nur im Stamford Bridge gewinnen, das Finale zu erreichen. Der Londoner Klub ging in Führung aufgrund von einer sensationellen Direktabnahme von Michael Essien. Unglücklicherweise beendete das Spiel mit Frustration für FC Chelsea, nach dem Schiedsrichter drei gültige Elfmieterschießen bestritt. Es gab auch andere verwirrende Entscheidungen. Es schien, als ob FC Chelsea die 1:0 Führung halten würden aber Andreas Iniesta traf ein Tor in der 93. Minute, FC Barcelona aufgrund der Auswärtstorregel zum Finale zu bringen.  Die berühmteste Erinnerung des Spiels fand nach dem Spiel statt, als Didier Drogba von dem Schiedsrichter abgehalten werden musste, bevor er in die Kamera fluchte.